Das Mischen von Fasern

Für das Mischen von Fasern bieten sich das komponentenabhängige und das komponentenunabhängige Mischsystem an. TEMAFA bietet beide System an, wobei sich die zum Einsatz kommenden Maschinen grundlegend unterscheiden.

Für die Auslegung einer Mischanlage ist eine Vielzahl von Faktoren maßgeblich, wie z.B. Produktionsleistung, Faserart, Partiegrößen uvm. Unsere Maschinen und Anlagen zeichnen sich darüber hinaus durch Flexibilität und einen hohen Automatisierungsgrad aus. Die Gewichtung dieser Faktoren ist nicht nur von der subjektiven Einstellung des Kunden abhängig, sondern zwangsläufig auch nach Ländern und Kontinenten verschieden. Der heutige Entwicklungsstand im Faservorbereitungssektor gestattet es, die speziellen Eigenschaften und Erfordernisse aller bekannten Fasermaterialien in vollem Umfang zu berücksichtigen.